Headerimage

Rückblick 2010

Keine Scheu vor Technik und Handwerk haben 1.400 Mädchen aus Stadt und Land Salzburg, Berchtesgadener Land und Traunstein am 22.04.2010 bewiesen. Zum siebten Mal nutzten interessierte Schülerinnen wieder die Gelegenheit am EuRegio Girls' Day in 93 Betrieben der Region unterschiedlichste Berufsmöglichkeiten auszuprobieren.


 

Im bayerischen Laufen haben sich zehn Mädchen unter dem Motto " Beobachten - Experimentieren - Erklären" einen Einblick in die Arbeit der Bayerischen Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege (ANL) verschafft. www.bgland24.de

Berichte aus den Girls´ Day Partnerbetrieben

Übungswerkstatt Robert Bosch AG Hallein

In der Robert Bosch AG in Hallein konnten 25 Mädchen ihr technisches Talent bei der Fertigung eines elektrischen Würfels auf die Probe stellen. Bohren, schleifen, polieren und löten war für viele eine ganz neue Erfahrung.

Hochkonzentriert - Girls' Day in der Firma Rosenberger in Fridolfing

22 Nachwuchs-Mechanikerinnen feilten am Girls’ Day 2010 an ihrer Zukunft! Bei der Firma Rosenberger Hochfrequenztechnik in Fridolfing konnten sich die Schülerinnen schlau machen, welche beruflichen Möglichkeiten eine Ausbildung zur Industriemechanikerin eröffnet. Ab in die Praxis bzw. Lehrwerkstatt hieß es gleich nach der Betriebserkundung, wo die Mädchen genau nach Konstruktionsanleitung ein Vorhängeschloss herstellten.

ASFINAG -Autobahnmeisterei Liefering

Wie es sich anfühlt mit einem Schneepflug über die Straßen zu brausen und was alles zur Erhaltung der Autobahnen getan werden muss, erlebten 15 Mädchen in der ASFINAG hautnah. "Cool und soweit oben sitzt man!" meinte Jana nach der Ausfahrt.

Rege Betriebsamkeit herrschte in der Firma Hawle schon vor dem Girls’ Day, denn der Mädchenzukunftstag ist dort ein Azubi-Projekt. Lehrlinge der Firma bereiten den Tag vor, gestalten dass Programm und stecken die Besucherinnen mit Begeisterung für Technik an! Gemeinsam mit den jungen ExpertInnen der Firma Hawle konnten die 29 Schülerinnen alle Abteilungen, Arbeitsvorgänge und Maschinen genau durchleuchten.

Ein Licht aufgegangen ist Jaqueline und Nadine bei Elektro Esl

Elektrisierend gings bei Elektro Esl ans Werk: Lampenmontieren und Kabelverlegen hieß es für Nadine und Jaqueline.

 

Wasserqualität 1a im Freiband Tamsweg

Auch wenn es jetzt noch ein bisschen kühl ist für einen Freibadbesuch, Verena und Johanna warfen einen Blick hinter die Kulissen der Sport- und Immobilien GmbH und nahmen mit Badewart Hans die Wasserqualität im Freibad Tamsweg ganz genau unter die Lupe - so kann der Sommer endlich kommen.

Vielleicht Salzburgs erste Pannenhelferinnen...Girls' Day beim ÖAMTC

"Gelbe Engel auf Zeit" waren Sarah und ihre drei Freundinnen beim ÖAMTC in Salzburg. In der Werkstatt rückten die vier Mädchen Autos mit Schraubenschlüssel und viel Neugierde zu Leibe. "Wichtig ist die Technik und nicht die Kraft, " bringt es Sarah auf den Punkt. Die 15jährige hat bei einem VW Golf die Reifen gewechselt - "ganz ohne Hilfe", wie sie betont. ÖAMTC-Techniker Herbert Thaler blieb nur mehr die Endkontrolle und die fiel hervorragend aus. "Die Mädchen stellen sich sehr geschickt an, von denen könnte sicher Jede eine KFZ-Lehre machen" spart Thaler nicht mit Lob.

 

Kreativbüro und Werkstatt Tür an Tür

Marketingkonzepte, Webdesign und das Geheimnis von Webcams standen beim Besuch von netcontact auf dem Programm. Wurde anfangs noch am PC an Layouts und Designs für Printprodukte und an benutzerfreundlichen Homepages getüftelt, gings anschließend in die Tischlerei der "Nachbarn" von Werbeschriften Aigner: Melanie, Johanna, Magdalena, Simone und Astrid holten sich Tipps und versuchten sich gleich selbst an der Produktion von Werbetafeln.

Achtung! Hier wird scharf geschossen

Viel los war am Girls' Day im Lungau! Scharf geschossen wurde im Fotostudio Holitzky in St. Michael. Was eine Profifotografin drauf haben muss verriet Roland Holitzky seinen Schützlingen am Girls' Day. Egal ob als Model vor oder als Kamerafrau hinter der Linse: Stefanie und Julia machten bei jeder Aufgabenstellung eine gute Figur. Neo-Fotografin Julia erzählt "Ich bin heute zum zweiten mal beim Mädchenzukunftstag dabei und finde die Möglichkeit in technische Berufe zu schnuppern, genial!"

 

 

 

 

 

 

Neuer Anstrich für einen Spielplatz in Saalfelden

Auch die Stadtgemeinde Saalfelden beteiligte sich am Girls' Day 2010 und lud Schülerinnen der 3. Klasse der Hauptschule Markt ein, einen Tag im Wirtschaftshof mitzuarbeiten. Am Vormittag waren Monika (12), Christina (13) und Daniela (14) mit Stadtmaler Alois Neuhauser unterwegs. Die Mission: Zaun und Spielgeräte des Kinderspielplatzes Lusgründe neu streichen. Den Nachmittag verbrachten die Hauptschülerinnen in der KFZ-Werkstatt des Wirtschaftshofes, wo sie gemeinsam mit Mechanikermeister Thomas Grill am Innenleben der Kommunalfahrzeuge schraubten.

Stolz auf Holz und dier fertigen Federschachtel - Girls' Day im Holztechnikum Kuchl

Wie genial Holz ist und was man damit alles machen kann erkundeten Mädchen am Girls' Day im Holztechnikum Kuchl. Tasten, Riechen, unterm Mikroskop untersuchen, an der Werkbank bearbeiten - Holz wurde von allen Seiten ganau unter die Lupe genomm

 

 

Gartenamt Salzburg

"Natur pur" hieß das Motto bei einem weiteren Girls' Day Schnupperbetrieb. Mit den Gärtnern des Salzburger Gartenamts pflanzten sechs Mädchen aus Taxham und Eugendorf eine Reihe Weiden und bedeckten die jungen Pflänzchen anschließend mit Hackschnitzel. Daneben soll später ein Staudenbeet entstehen.